Versatel

Das Unternehmen Versatel mit Sitz in der niederländischen Stadt Amsterdam stieg im Jahr 1999 mit der Übernahme des Düsseldorfer Regionalanbieters VEW Telnet in den deutschen Breitbandmarkt ein. In den Folgejahren wurden zahlreiche kleine und mittelständische Telekommunikationsanbieter übernommen. Seit dem Jahr 2008 gehört Versatel zum schwedischen Konzern Tele2. Das Produktangebot umfasst die Bereiche Internet & Telefonie, Mobilfunk, Domain & Hosting und Entertainment. Bei den DSL-Anschlüssen wird eine Bandbreite von 6 und 16 Megabit pro Sekunde geboten.

Die Versatel AG zählt rund 683.000 Breitbandkunden und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2009 einen Jahresumsatz von 734,8 Millionen Euro. Rund 1300 Mitarbeiter sind im Unternehmen beschäftigt. Die Produkte und Dienstleistungen werden über 9 Standorte bundesweit vermarktet und realisiert. Das Glasfasernetz hat eine Länge von 40.000 Kilometern und in 12 der 16 Bundesländer ist Versatel mit seinem eigenen Breitbandnetz vertreten wodurch knapp 70 Prozent aller Haushalte der Bundesrepublik Deutschland die Angebote nutzen können. Im Jahrt 2007 erfolgte der Börsengang und seit dem ist das Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Previous post:

Next post: