Provider für Webhosting im Überblick

workstation-405768_1280Innovatives Webhosting spielt heute für Privatanwender und Unternehmer eine immer größere Rolle. Wer eine Homepage mit einer soliden Domain oder einen Onlineshop ins Netz stellen will, braucht einen professionellen Hosting-Anbieter. Doch es ist nicht immer leicht, den richtigen Hoster zu finden. Ein Vergleich verschiedener deutscher Provider für Webhosting unterstützt bei der Entscheidung.

Bewährte Webhoster aus Deutschland

Wer langfristige Projekte plant und seine Produkte, Dienstleistungen oder Blogs im Netz publizieren will, findet nur bei einem kostenpflichtigen Provider den nötigen Service. Die renommierten deutschen Webhoster bieten individuell zugeschnittene Hosting-Pakete für jeden Bedarf – ob für Einsteiger oder Fortgeschrittene. Um Kunden den sicheren Browserzugriff zu gewährleisten, nutzen die bekannten Hoster moderne IT-Lösungen, die höchste Zuverlässigkeit bieten. Zum Beispiel liefert der Anbieter Senetic ausschließlich leistungsstarke Netzanlagen, Hard- und Software von weltbekannten Marken, die einen flexiblen und sicheren Zugriff auf Hostanwendungen ermöglichen.

Neben dem führenden Webhoster Strato ist 1&1 einer der besten Provider auf dem Hosting-Markt. Vor allem Privatanwender profitieren von günstigen Angeboten ab monatlich 2,50 Euro. Mit Baukastensystemen können Einsteiger unkompliziert ihre eigene Website erstellen. Aber auch für Unternehmen offeriert 1&1 spezielle Hosting-Angebote für rund 7 bis 40 Euro monatlich.

Überaus günstig sind die Hosting-Preise bei Cliche. Die Angebote richten sich insbesondere an Nutzer, die schon über Know-how im technischen Segment verfügen. Die teuersten Hosting-Pakete sind bereits für rund 4 Euro im Monat zu haben. Domains müssen allerdings extra bestellt werden und kosten im Vergleich zu anderen Webhostern mehr.

Bitcoin.de-Preis

Für etwa 20 Euro im Monat erhalten Nutzer bei Evanzo 30 Gigabyte Webspace inklusive 20 Domains und fester IP-Adresse. Kunden sollten jedoch die Konditionen genau prüfen, denn für einige Hosting-Offerten stellt der Provider weniger Speicherplatz zur Verfügung, was bei großen Datenmengen zum Problem werden kann. Ansonsten bietet Evanzo jedoch günstige Pakete für jede Nutzerklasse. Auch die Provider Jimdo, Goneo und DomainFactory bieten modulare Hostsysteme für jeden Anspruch.

Leistungsstarke Hostanwendungen in einem Paket

Kostenpflichtige Hoster bieten ihren Kunden eine ganze Palette an Möglichkeiten, die vor allem für Anwender mit hohen Ansprüchen und professionellen Webauftritten geeignet sind. Neben Speicherplatz erhalten Kunden Second-Level-Domains, können Layouts einbinden und eigene Werbung schalten. Leistungsstarke Hostanwendungen in einem Paket finden Kunden beispielsweise bei IBM, einem der ältesten und bekanntesten IT-Unternehmen der Branche. Die Anwendungen lassen sich auf verschiedenen Hostplattformen einsetzen und unterstützen unterschiedliche Protokolle.

Für kleinere Internetpräsenzen reichen günstige Basisangebote aus, für komplexe Webanwendungen sind umfassende Leistungen nötig, die höchste Konnektivität garantieren. Anwender sollten nicht nur auf den Preis achten, sondern den Fokus ebenso auf guten Support und durchgehende Verfügbarkeit legen.