o2

Das Telekommunikationsunternehmen Telefonica O2 Germany (früher Viag Interkom bzw. O2 Germany) wurde im Jahr 1995 als Viag Interkom durch den Energiekonzern Viag (heute E.ON) gegründet. Fünf Jahre später wurde das Unternehmen von der British Telecom (BT) übernommen.

Eine UMTS-Lizenz wird im Sommer 2000 für 16,52 Milliarden DM ersteigert. Im Jahr 2001 wurde BT in die Bereiche BT Ignite (Festnetz) und mmO2 (Mobilfunk) aufgeteilt. Sein Festnetzgeschäft verkaufte Viag Interkom ebenfalls an BT. Ein Jahr später wurde mmO2 in O2 umbenannt. Sein DSL-Angebot O2 DSL startet die Firma im Jahr 2006 und im gleichen Jahr übernahm der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica das Unternehmen vollständig.

Das Produktangebot umfasst DSL, Festnetz und Mobilfunk. Im Geschäftsbereich DSL betreibt O2 ein bundesweites DSL-Netz und erreicht eine Netzabdeckung von 100 Prozent bezogen auf die Bevölkerung. Die Kunden können bei den DSL-Anschlüssen eine Bandbreite von bis zu 6 Megabit pro Sekunde wählen. Die Gesamtkundenzahl beläuft sich auf 16,3 Millionen Kunden und ist der viertgrößte Mobilfunkanbieter auf dem hart umkämpften deutschen Mobilfunkmarkt.

Im Geschäftsjahr 2009 erzielte Telefonica O2 Germany einen Jahresumsatz von 3,7 Milliarden Euro. Die Mitarbeiterzahl beläuft sich auf 5300 Mitarbeiter.

Previous post:

Next post: