NetCologne

Der Telekommunikationsanbieter Netcologne wurde im Jahr 1994 durch den Kölner Energieversorger GEW Köln AG, der Stadtsparkasse Köln und den Kölner Verkehrsbetrieben gegründet. Das Produktangebot umfasst Telefon, DSL, Mobilfunk, Kabel-TV, Webhosting, Digitalfernsehen, Datendienste, Firmen-Netzwerke und individuelle Telekommunikationslösungen.

Bei den DSL-Angeboten können Privatkunden zwischen einer Bandbreite von 2 bis 18 Megabit pro Sekunde wählen. Die Geschäftskunden können eine Bandbreite von bis zu 100 Megabit pro Sekunde im Down- und Upstream buchen. Das Unternehmen bietet Internet über Kabel mit bis zu 100 Megabit Bandbreite im Downstream an.

Das Glasfasernetz hat eine Gesamtlänge von 8600 Kilometern. Die Kundenzahl beläuft sich auf 354.000 Telefon- und Internetkunden, 25.000 Mobilfunkkunden und 235.600 Multikabel-Vertragskunden. Rund 760 Mitarbeiter sind bei Netcologne beschäftigt und im Geschäftsjahr 2009 wurde ein Jahresumsatz von 324 Millionen Euro erzielt. In den Jahren 1995 bis 2009 sind bislang rund 517 Millionen Euro investiert worden.

Previous post:

Next post: