Cebit 2011: Tablet-PC, Smartphones und die Cloud

Auf der diesjährigen Cebit präsentierten die Unternehmen ihre Neuheiten im Bereich der Telekommunikations- und Informationstechnologie. Sie führten verstärkt Cloud Computing-Lösungen und neue Endgeräte vor.

Der Tablet PC auf dem Vormarsch

Sie sind dünn, daher handlich, überall nutzbar und versprechen einen hohen Erlebniswert. Der Erfolg des iPads hat es deutlich gemacht: Auf dem Markt der mobilen PCs hat ein grundlegender Wandel stattgefunden. Während das klassische Notebook immer mehr ins Hintertreffen gerät, versucht derzeit jeder Computerhersteller mit einem Tablet PC präsent zu sein. Der Grund ist auch in einem veränderten Nutzerverhalten zu finden. Tablet PC-Nutzer wollen vor allem unterwegs Multimedia-Angebote konsumieren, der gesteigerte Erlebniswert verdrängt den reinen Arbeitsnutzen, der eher mit dem Notebook verbunden wird. Das praktische Handling per Touchscreen-Oberfläche und die daraus resultierende einfache Bedienbarkeit ermöglichen es, mit einem Tablet PC unterwegs leicht Online-Inhalte abrufen zu können. Zahlreiche Applikationen steigern den Nutzwert ebenfalls erheblich. Die Hersteller von Betriebssystemen, wie Google mit Android, unterstützen diesen Trend, indem sie auf Tablet PC angepasste Versionen anbieten.
Arbeitsrelevante Dokumente lassen sich momentan, im Gegensatz zum Notebook, mit dem Tablet PC nur unzureichend erstellen und bearbeiten. Doch die Hersteller entwickeln bereits entsprechende Bürosoftware, die durch die Vorteile von Cloud Computing an Bedeutung gewinnen wird.

Neue Smartphones in der Pipeline

Auch das Smartphone mutiert immer mehr zu PCs. Neue Betriebssysteme und Applikationen erhöhen hierfür ihre Funktionalität. Somit fungieren sie als vielfältiges Kommunikationsgerät, Taschencomputer mit der Möglichkeit der einfachen Dokumentbearbeitung und Datenspeicher. Somit sind Smartphones eher als Konkurrenz für das einfache Handy anstatt für das Notebook zu sehen. Vorrangig werden sie schließlich als Organisations- und Kommunikationsgerät eingesetzt .

Cloud Computing

Die Wahl des Schwerpunktthema der Cebit “Work and Life with the Cloud” verriet, was das beherrschende Thema im IT-Bereich wird. Die Idee dahinter: Bisher mussten Unternehmen für sämtlichen Daten große Speicher- und damit Serverkapazitäten vorhalten. Diese werden nun durch Cloud Hosting-Anbieter bereitgestellt und speziell an die Unternehmensbedürfnisse angepasst. Im übertragenen Sinn lagern die Firmen demnach ihre IT-Infrastruktur in einer Wolke, von der sie einen Teil zur Verfügung gestellt bekommen. Mittlerweile werden Cloud-Computing-Dienste auch für Privatpersonen interessant. Es ist nun nicht mehr notwendig, jegliche Softwareprogramme auf dem PC zu installieren, vielmehr sind diese online verfügbar und nutzbar. Der Zugriff ist daher auch mit Tablet PC, Notebook und Smartphone möglich. Kritisch wird bisher vor allem gesehen, ob die Sicherheit der sensiblen Daten bei Auslagerung gewährleistet ist.

Previous post:

Next post: