Provider für Webhosting im Überblick

workstation-405768_1280Innovatives Webhosting spielt heute für Privatanwender und Unternehmer eine immer größere Rolle. Wer eine Homepage mit einer soliden Domain oder einen Onlineshop ins Netz stellen will, braucht einen professionellen Hosting-Anbieter. Doch es ist nicht immer leicht, den richtigen Hoster zu finden. Ein Vergleich verschiedener deutscher Provider für Webhosting unterstützt bei der Entscheidung.

Bewährte Webhoster aus Deutschland

Wer langfristige Projekte plant und seine Produkte, Dienstleistungen oder Blogs im Netz publizieren will, findet nur bei einem kostenpflichtigen Provider den nötigen Service. Die renommierten deutschen Webhoster bieten individuell zugeschnittene Hosting-Pakete für jeden Bedarf – ob für Einsteiger oder Fortgeschrittene. Um Kunden den sicheren Browserzugriff zu gewährleisten, nutzen die bekannten Hoster moderne IT-Lösungen, die höchste Zuverlässigkeit bieten. Zum Beispiel liefert der Anbieter Senetic ausschließlich leistungsstarke Netzanlagen, Hard- und Software von weltbekannten Marken, die einen flexiblen und sicheren Zugriff auf Hostanwendungen ermöglichen.

Weiterlesen →

Online gezielt Angebote für einen Internetzugang ohne Telefonanschluss finden

Online gezielt Angebote für einen Internetzugang ohne Telefonanschluss findenOhne Internet geht heutzutage gar nichts mehr. Ob privat oder geschäftlich, ein Internetanschluss gehört zum Standard und ist ein Muss in Haushalt und Unternehmen. Doch es gibt mittlerweile so viele Anbieter, dass die Wahl für den passenden Dienstleister häufig sehr schwer fällt. Wer im Tarif-Dschungel den Durchblick behalten möchte, der muss Vergleiche anstellen und nach individuellen Kriterien filtern. Nur so lässt sich das beste Angebot ermitteln.

Kombiangebote dominieren den Markt

Die meisten Verbraucher suchten bisher nach Kombiangeboten, bei denen Telefonie und Internet gleichermaßen enthalten sind. Und noch weiter – viele wünschten sich auch die Integration von Mobiltelefon und TV. Da es sehr viele Dienstleister gibt, wird der Verbraucher diesbezüglich auch heute noch Fall fündig werden.

Weiterlesen →

Einen regionalen Telekommunikationsanbieter für FTTH und DSL finden

Einen regionalen Telekommunikationsanbieter für FTTH und DSL findenEin Leben ohne das Internet ist für die meisten Menschen kaum noch vorstellbar. Viele zu viele Dinge im Alltag können mithilfe des weltweiten Datennetzes flexibel und komfortabel erledigt werden. Daher zeichnet einen guten Telekommunikationsanbieter nicht nur aus, dass er vielseitige und individuell anpassbare Telefontarife bietet, auch in Sachen Internet sollte das Portfolio breit aufgestellt sein.

Was das Internet angeht, so setzen die meisten Menschen auf den herkömmlichen Übertragungsweg DSL. Damit lassen sich in der Regel auch schon hohe Übertragungsgeschwindigkeiten erzielen, zu bedenken ist hier jedoch, dass eine gewisse Störungsanfälligkeit in Kauf genommen werden muss.

Weiterlesen →

Kabel Deutschland

Der Kabelnetzanbieter Kabel Deutschland Holding AG ist im Jahr 2003 gegründet worden und besteht aus sechs Regionalgesellschaften. Der Hauptanteilseigner des Konzerns ist die US-Investmentgesellschaft Providence Equity Partners und hält eine Beteiligung von 88 Prozent.

Im März dieses Jahres erfolgte der Börsengang des Kabelnetzbetreibers in deren Rahmen 34,5 Millionen Aktien ausgegeben und rund 760 Millionen Euro eingenommen wurden. Seit Juni 2010 ist das Unternehmen im Aktienindex MDAX gelistet. Der Jahresumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2009/2010 auf 1,50 Milliarden Euro und es wurde ein Nettoverlust von 45 Millionen Euro eingefahren. In insgesamt 13 Bundesländern ist Kabel Deutschland mit seinem Kabelnetz vertreten. Von den rund 15,3 Millionen möglichen Haushalten haben 8,9 Millionen bereits einen KD-Kabelanschluss.

Weiterlesen →

Primacall

Das Unternehmen Primacall ist ein Berliner Telekommunikationsdienstleister. Das Angebot der Firma umfasst Sprach-, Daten- und Internetdienste und richten sich vorwiegend an Privatkunden. Die Komplettpakete bieten ADSL bzw. VDSL-Anschlüsse, Festnetzanschlüsse und Flatrates. Es steht eine Bandbreite von bis zu 50 Megabit pro Sekunde zur Verfügung.

In den Geschäftsbereichen Mobilfunk und Preselection werden entsprechende Tarife angeboten. Gegründet wurde die Primacall GmbH im Jahr 2003 vonMario Kovac, Marijan Vukusic und Marijana Vukusic. Alle drei Gründer sind Hauptgesellschafter des Dienstleisters. Seit der Firmengründung hat sich das Unternehmen zu einem überregionalen Anbieter von DSL, Mobilfunk und Preselection-Tarifen etabliert.

Weiterlesen →

Filiago

Das Bad Segeburger Unternehmen Filiago GmbH & Co. KG ist nach eigenen Angaben einer der führenden Anbieter satellitenbasierter Breitbandzugänge und wurde im Jahr 2003 gegründert. Seit der Gründung verzeichnet der Breitbandanbieter ein starkes Wachstum bei Umsatz, Gewinn und den Kundenzahlen. Im Frühjahr 2007 wurde in Kooperation mit dem Satellitenbetreiber SES-Astra der Satelliten-Breitbanddienst Astra2Connect gestartet.

Der Breitbandservice wird vor allem in ländlichen mit Breitband unterversorgten oder nicht versorgten Regionen angeboten. Die Bandbreite des Satelliten-Breitbandanschlusses liegt bei 4 Megabit pro Sekunde und ist bundesweit verfügbar. Der Kunde benötigt nur ein spezielles Modem und eine Satellitenschüssel um den Satelliten-Breitbandservice nutzen zu können. Das Angebot umfasst Internetzugänge, Internet-Telefonie, Satelliten-Fernsehen und Triple Play.

Weiterlesen →

NetCologne

Der Telekommunikationsanbieter Netcologne wurde im Jahr 1994 durch den Kölner Energieversorger GEW Köln AG, der Stadtsparkasse Köln und den Kölner Verkehrsbetrieben gegründet. Das Produktangebot umfasst Telefon, DSL, Mobilfunk, Kabel-TV, Webhosting, Digitalfernsehen, Datendienste, Firmen-Netzwerke und individuelle Telekommunikationslösungen.

Bei den DSL-Angeboten können Privatkunden zwischen einer Bandbreite von 2 bis 18 Megabit pro Sekunde wählen. Die Geschäftskunden können eine Bandbreite von bis zu 100 Megabit pro Sekunde im Down- und Upstream buchen. Das Unternehmen bietet Internet über Kabel mit bis zu 100 Megabit Bandbreite im Downstream an.

Weiterlesen →

Unitymedia

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia GmbH wurde im Jahr 2005 gegründet und hat seinen Hauptsitz in der Rhein-Metropole Köln. Das heutige Unternehmen ist durch die Fusion der regionalen Kabelnetzanbieter Ish (NRW), Iesy (Hessen) und Tele Columbus West GmbH entstanden. Der Konzern ist mit seinem Kabelnetz in den beiden Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Hessen aktiv. Seine bestehenden Kabelnetze hat Unitymedia im Rahmen des Projekts „Breitband Regional“ im Jahr 2009 in 99 ländlichen Gemeinden sowohl in Hessen als auch NRW mit Breitbandtechnik aufgerüstet. Das gesamte Kabelnetz ist mittlerweile mit Breitband aufgerüstet worden und somit stehen die Angebote des Kabelnetzanbieters praktisch allen Haushalten in den zwei Bundesländern zur Verfügung.

Weiterlesen →

Alice

Der Hamburger Breitbandanbieter Hansenet wurde im Jahr 1995 durch den Energieversorger HEW und fünf Jahre später später dann von der spanischen Firma e.Biscom erworben. Im Jahr 2003 übernahm der italienische Telekommunikationskonzern den Breitbandanbieter. Vier Jahre später erfolgte die Übernahme von AOL Deutschland für 675 Millionen Euro durch den Mutterkonzern.

Das DSL-Geschäft von Hansenet und AOL wurden zusammengeschlossen. Auf dem deutschen DSL-Markt ist das Unternehmen mit seiner Marke Alice einer der führenden DSL-Anbieter. Der Einstieg ins Mobilfunkgeschäft erfolgte im Jahr 2007 zusammen mit dem Mobilfunkanbieter O2 Germany. Das Unternehmen ist Mitglied in den Branchenverbänden Breko und VATM. Im November 2009 verkaufte Telecom Italia den Hamburger DSL-Anbieter an das spanische Telekommunikationsunternehmen Telefonica für 900 Millionen Euro.

Weiterlesen →

o2

Das Telekommunikationsunternehmen Telefonica O2 Germany (früher Viag Interkom bzw. O2 Germany) wurde im Jahr 1995 als Viag Interkom durch den Energiekonzern Viag (heute E.ON) gegründet. Fünf Jahre später wurde das Unternehmen von der British Telecom (BT) übernommen.

Eine UMTS-Lizenz wird im Sommer 2000 für 16,52 Milliarden DM ersteigert. Im Jahr 2001 wurde BT in die Bereiche BT Ignite (Festnetz) und mmO2 (Mobilfunk) aufgeteilt. Sein Festnetzgeschäft verkaufte Viag Interkom ebenfalls an BT. Ein Jahr später wurde mmO2 in O2 umbenannt. Sein DSL-Angebot O2 DSL startet die Firma im Jahr 2006 und im gleichen Jahr übernahm der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica das Unternehmen vollständig.

Weiterlesen →